Folgen

Wie verwendet man die Screenreader-Vorschau?

Die Screenreader-Vorschau ist ein sehr nützliches Werkzeug, mit dem Sie Ihr PDF-Dokument umfassend überprüfen können. Sie erhalten eine visuelle Darstellung dessen, welche Informationen über ihr Dokument ein Screenreader zur Verfügung hat. Besonders gut lassen sich darüber die semantischen Informationen Ihres Dokumentes beurteilen.

Sie sehen auf einen Blick:

  • ist ein sinnvoller Dokumenttitel vergeben?
  • ist die logische Struktur Ihrer
    • Überschriftengliederung und Textabschnitte
    • Listen und Listenfortsetzungen
    • Tabellen und Tabellenüberschriften korrekt umgesetzt?
  • sind interne Verlinkungen (zum Beispiel Inhaltsverzeichnis) vorhanden?
  • funktionieren externe Verlinkungen und Email-Adressen?
  • sind Alternativtexte für Abbildungen, Formeln vorhanden?
  • haben Formularfelder eine verständliche Quick-Info?
  • gibt es Darstellungsfehler einzelner Zeichen?
  • fehlen Leerzeichen zwischen Wörtern?
  • sind Sprachzuweisungen korrekt vorgenommen worden?

Außerdem haben Sie hier auch die Möglichkeit, gezielt nach Texten zu suchen.

 

Nachfolgend zeigen wir Ihnen wie Sie im Detail vorgehen müssen, wenn Sie die verschiedenen Aspekte überprüfen möchten.

Dokumenttitel

Der Dokumenttitel wird ganz oben in der Screenreader-Vorschau angezeigt.
Screenreader-Vorschau: Dokumentitel

Logische Struktur von Überschriften und Textabschnitten

Überschriften erkennen Sie an der blauen Schriftfarbe und an den Nummern in den Strukturelement-Symbolen. Prüfen Sie hier, ob die hierarchische Gliederung korrekt ist.Screenreader-Vorschau: Überschriftenstruktur

Hinweis:

Bewegen Sie den Mauszeiger auf ein Strukturelement-Symbol, damit angezeigt wird, um welches Strukturelement es sich handelt. Hier finden Sie eine Übersicht aller Symbole.

Screenreader-Vorschau: Maus auf Strukturelement

Logische Struktur von Listen und Listenfortsetzungen

Einfache Liste mit Aufzählungszeichen:

Die korrekte Struktur einer Liste besteht in der Regel aus einem Listencontainer ("L"), einzelnen Listenelementen ("LI"), die ein Aufzählungszeichen ("Lbl") und den Text des Listenelements ("LBody") enthalten.

Innerhalb des LBody-Elements können sich weitere Block-Level-Elemente befinden - im Beispiel unten jeweils ein P (für einen Absatz).

Screenreader-Vorschau: einfache Liste

Gegliederte Liste:

In gegliederten Listen ist innerhalb eines Listenelements eine weitere Liste (oder mehrere Listen) enthalten. Man kann dies an der verschachtelten Struktur erkennen.

Die Verschachtelung beginnt immer mit einem neuen Listencontainer ("L"), der innerhalb des entsprechenden LBody-Elements steht.

Screenreader-Vorschau: gegliederte Liste

Logische Struktur von Tabellen und Tabellenüberschriften

Bei Zuweisungen über Scope-Attribut

Bewegen Sie den Mauszeiger auf eine Spalten- oder Zeilenüberschrift (Strukturelement "TH"), dann können Sie an der grünen Hervorhebung erkennen, ob der Geltungsbereich korrekt ist. Im folgenden Beispiel werden die zur Spaltenüberschrift "Montag" zugewiesenen Zellen grün markiert.

Screenreader-Vorschau: einfache Tabelle - Spalte grün

Bei Zuweisungen über Header IDs

Positionieren Sie den Mauszeiger auf eine Datenzelle, dann können Sie an der roten Hervorhebung prüfen, welches die zugehörigen Überschriftenzellen dieser Zelle sind. Angezeigt wird jeweils nur die nächsthöhere Ebene.

Screenreader-Vorschau: komplexe Tabelle - Maus auf Datenzelle

Auf die gleiche Weise können Sie den Mauszeiger auch auf eine untergeordnete Überschriftenzelle positionieren, um mittels der roten Hervorhebung zu prüfen, welches die zugehörigen Überschriften sind.

Screenreader-Vorschau: komplexe Tabelle - Maus auf untergeordneten TH

Interne Links

Interne Links erkennen Sie an den beiden Link-Symbolen zu Beginn und am Ende des verlinkten Textes.

Screenreader-Vorschau: interner Link

Externe Links

Externe Links erkennen Sie an den beiden Link-Symbolen zu Beginn und am Ende des verlinkten Textes und zusätzlich an der blauen Schriftfarbe und Unterstreichung.
Screenreader-Vorschau: externer Link

Tipp:

Klicken Sie auf den Link, um die korrekte Funktion zu prüfen.

Alternativtexte

Alternativtexte sind in grau hinterlegten Feldern dargestellt. Am Beginn wird immer das jeweilige Strukturelement aufgeführt.Screenreader-Vorschau: Alternativtext

Quick-Info von Formularfeldern

Die Quick-Info ist der Text, der Anwendern beim Ausfüllen des Formulars zusätzliche Hilfe bietet.Screenreader-Vorschau: Form - QuickInfo

Darstellungsfehler einzelner Zeichen

Manchmal kommt es zu falschen Unicode-Zeichenzuordnungen - in diesem Beispiel konnten die quadratischen Aufzählungszeichen nicht korrekt zugeordnet werden.Screenreader-Vorschau: Falsche Zeichenzuordnung

Tipp:

Prüfen Sie mit dem Werkzeug Unicode-Zuordnungen bearbeiten die korrekten Zeichenzuordnungen.

Fehlende Leerzeichen

Manchmal kann es vorkommen, dass zwischen Wörtern Leerzeichen fehlen. Dies können Sie in der Vorschau sofort erkennen.Screenreader-Vorschau: Fehlende Leerzeichen

Tipp:

Verwenden Sie das Werkzeug Leerzeichen einfügen, um dieses Problem zu beheben.

Korrekte Sprachzuweisungen

Bewegen Sie den Mauszeiger vor einen anderssprachigen Absatz oder ein anderssprachiges Wort - die Sprachzuweisung wird dann eingeblendet.Screenreader-Vorschau: Sprachzuweisung

Gezielte Textsuche

Drücken Sie die Tasten STRG+F, um die Textsuche zu aktivieren. Es öffnet sich das Dialogfenster "Suchen".
Screenreader-Vorschau: Dialogfenster Suchen 

Tipp:

Setzen Sie die Suchbegriffe "www", "http" und "@" ein, um externe Verlinkungen zu finden und deren Funktion zu prüfen.

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare

Powered by Zendesk